MR-Atlas.com – Das Konzept

MR-Atlas.com ist der große Bruder des MR-Skripts. Letztere ist als kleines Büchlein zum Nachschlagen jener Fakten gedacht, die man irgendwann schon einmal gelesen hatte. Zum Lernen sind dort die Informationen zu dicht gepackt und zu kurz erläutert. Und vor allem: Radiologisches Lernen geht nur mit Beispielen.

Mit ca. 650 Din A4 Seiten ist im MR-Atlas Platz für etwa 3000 Bildbeispiele, die die Fakten veranschaulichen. Die Textabschnitte sind zwar weiter sehr kurz gehalten, die Formulierungen konnten im Rahmen dieses Buches jedoch etwas gefälliger und damit leichter verständlich werden. Es war auch möglich, die Informationen etwas zu erweitern. Wie im Skript werden die Texte stets durch Skizzen illustriert, die für diesen Zweck alle professionell überarbeitet wurden.

Deutlich erweitert wurden die allgemeinen Aspekt der MRT des Bewegungsapparates: Gelenkdegeneration, Knorpeloperationen, entzündliche Erkrankungen, Tumoren und tumorähnliche Läsionen, Pathologie der Muskulatur. Diese Themen, sowie eine Übersicht über die
Vor- und Nachteile der verschiedenen Sequenztechniken sind in einem einführenden Kapitel von 120 Seiten zusammengestellt.
Gleich geblieben ist die klare Strukturierung, die es ermöglicht, Textpassagen ohne Inhaltsverzeichnis oder Register schnell aufzufinden. Daher kann der MR-Atlas auch zum Nachschlagen genutzt werden.
Selbstverständlich wurde die aktuelle Literatur berücksichtigt und im Text integriert. Die enthaltene Literaturdurchsicht erstreckt sich bis Februar 2014.

Das Buch ist leider vergriffen. Bis wann eine neue (überarbeitete) Auflage verfügbar sein wird, kann ich noch nicht genau absehen. Ich plane derzeit den Röntgenkongress 2017.

MRI-Essentials.com is an illustrated atlas that covers all aspects of musculoskeletal MRI with an emphasis on orthopedics and sports medicine.
• Over 3000 MRI cases illustrations
• Over 750 color panels
• Concixe up-to-date source
• Clearly structured volume
• Focus on pitfalls
• Clinically relevant text
• Outstanding quality of figures
• Must-have teaching tool

History of MRI-Essentials.com
MRI-Essentials.com is based on a brief work first published in 2002 that was intended as a tool for daily musculoskeletal practice. Short paragraphs and simple drawings covered the basic facts of musculoskeletal MRI. Feedback over the years suggested that many working radiologists preferred this concise style over the usual textbook exposition. The success of this early effort lead us to extend the concept: short text passages with accompanying drawings were expanded where further explanation was helpful, and hundrets of illustrations were added. Maintaining the original concept, the text passages are deliberately very short and focus on the clinically relevant facts.

Das MR-Skript als Arbeitsplatzbuch soll vor allem dazu dienen, all jene Dinge nachzuschlagen, die man zwar “im Prinzip” kennt, aber gerade im Moment wieder vergessen hat. Alles was man sich einfach nicht merken kann – oder nicht merken will.

Das Skript enthält so ziemlich zu allem, was die MRT des Bewegungsapparates zu bieten hat kurze Textabschnitte, mit jeweils einer danebenstehen Skizze. Diese erfüllt zwei Aufgaben:
Erstens veranschaulicht sie das im Text gesagte, der Text ist häufig nur “Beiwerk”. Zweitens erleichtert sie das Auffinden der Textpassagen.
Durch eine Leitstruktur mit Icons an der Textseite, einer durch das Kapitel leitenden Titel- zeile und schließlich den Skizzen findet man einen gesuchten Abschnitt äußerst schnell.
Das ausführliche Register wird man nur selten benötigen.

Auch Differenzialdiagnosen gilt es nachzuschlagen! Diese sind im MR-Skript tabellarisch zusammengefaßt. Klassische “Pitfalls” sind im MR-Skript zu eigenen Abschnitten zusammengestellt, da es sich immer wieder lohnt diese Gemeinheiten der MRT durchzuschauen.
Befundungs-Checklisten geben eine Anregung, wie durch eine gut strukturierte Bildanalyse das Übersehen von Befunden vermieden werden kann.

MR-Notes.com is intended to be a quick reference for all the facts you already knew but just forgot at the moment.
All the things you’re not able to remember or that you don’t want to remember.

The book contains short text passages next to an illustration for nearly every part of musculoskeletal MRI.

The purpose of the drawings is twofold:
First, they illustrate the text.
Second, they help the reader find a particular text passage:

With the chapter icon, title line and the drawings the relevant text passages can be found very quickly. The detailed index will rarely be necessary.
Important differential diagnoses are summarized in tables.

Typical pitfalls are grouped together for each chapter.

Last not least MR-Notes.com contains check lists for systematic reading.